Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Würmtal-Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung  |  E-Mail: info@wuermtal-zv.de  |  Online: http://www.wuermtal-zv.de

Wasserqualität

Seit mehr als einem Jahrhundert wird das Würmtal durch reines naturbelassenes Trinkwasser aus dem Mühlthal versorgt. Durch die gute Trinkwasserqualität kann das Trinkwasser ohne Aufbereitung an den Kunden abgegeben werden.
Grafische Darstellung der Meßergebnisse im Vergleich der Soll- und der Istwerte
Grafische Darstellung der Meßergebnisse im Vergleich der Soll- und der Istwerte (zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

Zum langfristigen Grundwasserschutz sind Wasserschutzgebiete mit einer Fläche von gegenwärtig 662 ha ausgewiesen. Weitere 300 bis 400 ha sollen noch dazukommen. Schutzgebiete sollen Gefährdungen durch Kiesgruben, Tiefbaumaßnahmen, Lagerung wassergefährdender Stoffe u. ä. vermeiden, bzw. ihnen vorbeugen.


Die Schutzgebiete werden vom Würmtal-Zweckverband regelmäßig überwacht, Auffälligkeiten dokumentiert und an die Überwachungs- bzw. Strafverfolgungsbehörden weitergemeldet.


Die Qualtitätskontrolle erfolgt durch über 350 mikrobiologische und über 50 chemische Wasseranalysen pro Jahr. Die Untersuchung wird durch ein unabhängiges zertifiziertes Umweltlabor unter Aufsicht des Gesundheitsamtes durchgeführt. Die gemessenen Werte bei den Wasseranalysen liegen weit unter den gesetzlichen Grenzen.

 

Für das Würmtalwasser gilt der Härtebereich 3 bei 19° dH (Grad deutsche Härte).

drucken nach oben